Neuigkeiten

Kinzigtallauf bei RUNNER'S WORLD

Artikel bei runnersworld.de erschienen

mehr...

David Mild gewinnt Kinzigtallauf - Valerie Moser mit Hattrick

Zum 10. Haslacher Kinzigtallauf waren die Teilnehmer nicht nur aus den umliegenden Regionen angereist, sondern auch aus der Pfalz und sogar der...

mehr...

Bettina Hoferer – Von der Geburt bis zur Etablierung

Zusammen mit ihrem Mann Alex betreibt Bettina Hoferer den Fitness Turm in Haslach. Doch nicht nur beruflich ist sie dem Sport verbunden und bietet...

mehr...

Joachim Prinzbach: Aus den Anfängen des Kinzigtallaufes

Als Geschäftsführer der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Schwarzwald eG sitzt er oft am Schreibtisch. „Da gilt es natürlich fit zu bleiben“ meint...

mehr...

Harald Bröker – die Stimme des Kinzigtallaufes

2008, beim allerersten Kinzigtallauf, wurde noch von einem Profi eines regionalen Senders durch das Programm geführt. Offensichtlich nicht...

mehr...

Der Kinzigtallauf steht in den Startlöchern:

Schüler und Bambinis bereiten sich vor

mehr...

David Mild gewinnt Kinzigtallauf - Valerie Moser mit Hattrick

Strahlende Sieger beim Kinzigtallauf Valerie Moser und David Mild

Zum 10. Haslacher Kinzigtallauf waren die Teilnehmer nicht nur aus den umliegenden Regionen angereist, sondern auch aus der Pfalz und sogar der bayrischen Hauptstadt München. Insgesamt gingen in den verschiedenen Disziplinen rund 600 Läufer an den Start, 575 erreichten das Ziel. Bei idealen Bedingungen für die Teilnehmer des Kinzigtallaufes setzte sich am Samstag David Mild (LG Brandenkopf) in einem spannenden Rennen nach 10 km durch. Bei den Frauen gelang der Lokalmatadorin Valerie Moser, die für das Running Team Ortenau läuft, ein Hattrick, der dritte Sieg in Folge.

Mit Bangen hatte der Veranstalter SV Haslach die Woche durch auf die Wetter-Prognosen geachtet und schon das Schlimmste befürchtet. Doch der Wettergott hatte ein Einsehen und ließ es erst gegen Ende des Hauptlaufes tröpfeln, für die Läufer eine willkommene Abkühlung. Auch das Rote Kreuz hatte fast nichts zu tun, lediglich ein aufgeschrecktes Hornissenvolk entlang der Strecke sorgte für einen Einsatz.

Im Hauptlauf triumphierte die Haslacherin Valerie Moser mit ihrem vierten Sieg, dem dritten nacheinander. Den Streckenrekord der Hahner-Zwillinge mit 37.27,9 Minuten konnte sie allerdings aufgrund einer vor einer Woche erlittenen Verletzung nicht angreifen, dennoch gewann sie souverän in 39.36,8 Minuten vor ihrer Vereinskollegin Sabrina Wagner und Sylvia Singler.

Bei den Herren dominierte erstmals David Mild von der LG Brandenkopf in 36.01,8 Minuten. Bei der Zwischenstation in Mühlenbach hatte er noch deutlicher vor Matthias Hauer geführt, doch in einem spannenden Finish kamen Jannis Günther vom Running Team Ortenau und Dominic Marquedant von der LT Rheinhessen-Pfalz bis auf wenige Sekunden heran. Auch hier konnte der unglaubliche Streckenrekord von 31.56,0 des Äthiopiers Gutu Abdeda-Oddee nicht gefährdet werden. Der letztjährige Sieger Salvatore Corriere hatte dieses Mal nicht auf einen Sieg spekuliert und wurde Siebter.

Beste Haslacher Läufer waren Matthias Hauer als Sechster in 36.54,2 Minuten und Valerie Moser als 17. der Gesamtwertung.

Den Staffellauf über 3 x 2,8 km gewannen in Haslach die Solarläufer mit Jonas Lehmann und den Brüdern Philipp und Johannes Discher in sehr guten 31.15,5 Minuten souverän vor der Firma Haser mit Heiko Krämer, Armin Gutmann und Michael Uhl, die ihre Zeit vom Vorjahr fast um eine Minute verbessern konnten. Dritte wurde die Firma Armbruster GmbH mit Sebastian Ringwald, Florian Schätzle und Philipp Schwarz, knapp vor der Lebenshilfe/Club 82 und den Bergflitzern des RSV Haslach.

„Diese Teilnehmerzahl und diese Begeisterung beim Laufen, egal ob bei jung oder alt, das verdient die Bezeichnung Spitzen- und Breitensport in einem“, so der Vorsitzende Hans-Joachim Schmidt des Veranstalters SV Haslach. „Wir sind rundum zufrieden“.

Ergebnisse vom Kinzigtallauf in Haslach:

Hauptlauf Männer:

  1. David Mild (LG Brandenkopf) 36.01,8
  2. Jannis Günther (Running Team Ortenau) 36.07,2
  3. Dominic Marquedant (LT Rheinhessen-Pfalz) 36.09,8

Hauptlauf Frauen:

  1. Valerie Moser (Running Team Ortenau) 39.36,8
  2. Sabrina Wagner (Running Team Ortenau) 40.48,3
  3. Sylvia Singler (Martin Luther – Fehrenbacherhof) 44.23,2

Beste Haslacher:

6. Matthias Hauer 36.54,2

17. Valerie Moser 39.36,8

Staffellauf:

  1. Solarläufer (Jonas Lehmann, Philipp und Johannes Discher) 31.15,5
  2. Haser 1 (Heiko Krämer, Armin Gutmann, Michael Uhl) 32.52,2
  3. Armbruster GmbH (Sebastian Ringwald, Florian Schätzle, Philipp Schwarz) 33.35,0

 

Sparkassen-Mannschafts-Cup:

  1. Lebenshilfe und Club 82 (29 Teilnehmer)
  2. MuM-Läufer (26 Teilnehmer)
  3. Richard Neumayer GmbH (13 Teilnehmer)

 

KäKi-Cup (Käppele-Berglauf und Kinzigtallauf):

Männer:

  1. David Mild (LG Brandenkopf)
  2. Simon Ohnemus (LG Brandenkopf)
  3. Heiko Enzmann (TuS Gutach)

Frauen:

  1. Sylvia Singler (SV Steinach)
  2. Renate Schätzle (FV Biberach)
  3. Sabine Witschel (LG Brandenkopf)